Herzlich willkommen bei OsteoSwiss

Osteoporose geht uns alle an!

Herzlich willkommen bei OsteoSwiss

036-Osteoswiss

Die Schweizer Patientenorganisation OsteoSwiss wurde 1996 unter dem Namen donna mobile gegründet. Die Non-Profit-Organisation informiert Gefährdete, Betroffene und Interessierte kompetent, umfassend und leicht verständlich über die Krankheit der brüchigen Knochen. Ziel ist es, Jung und Alt für das Thema Knochengesundheit und Osteoporose zu sensibilisieren und somit die Prophylaxe zu erleichtern.

OsteoSwiss bietet Betroffenen wirksame Hilfe zur Selbsthilfe und berät und unterstützt, wenn jemand mit der Diagnose «Sie haben Osteoporose» konfrontiert wird. Dabei gilt es aufzuzeigen, wie die Betroffenen ihren Alltag trotz der Knochenkrankheit vernünftig organisieren, ihre Lebensqualität erhalten oder verbessern und möglichst behinderungsfrei agieren können.

Es gibt heute verschiedene Osteoporose-Therapien, die helfen, das Leid der Patientinnen und Patienten zu lindern. Eine wirksame und erfolgreiche Therapie basiert gleichzeitig auf mehreren Säulen, die individuell auf die Betroffenen zugeschnitten sein müssen und mit einem allgemein «knochengesunden Lebensstil» einhergehen sollen . In den von OsteoSwiss begleiteten Selbsthilfegruppen haben Betroffene überdies die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, sich gegenseitig zu informieren, sich zu unterstützen und Mut zu machen.

stand

 

OsteoSwiss hat an der zweiten Ausgabe der Messe «Zukunft Alter» vom 11. bis 13. November starke Präsenz gezeigt und mit einem eigenen Auftritt und einem grossen Forum das 20-Jahr-Jubiläum begangen. Unter den Titel «Help» wollte die Patientenorganisation im Forum aber nicht nur über das Knochenbewusstsein reden, sondern auch andere Partner, die Hilfeleistungen anbieten, zu Wort kommen lassen.

Unter den Gästen, die von OsteoSwiss-Präsident  Emil Mahnig  interviewt wurden, befanden sich u.a. der SRF-Unterhaltungschef, der Direktor von Pro Senectute Schweiz sowie der Kommandant der Luzerner Polizei. Dazwischen gabs im Forum Vorträge über die Angebote der Patientenorganisation oder auch Filmeinspielungen zum Thema Knochengesundheit. Der Stand von OsteoSwiss wurde Tag für Tag rege besucht, die Helferinnen und Helfer hatten viele Fragen zu beantworten, machten unzählige Risiko- oder Calciumtests, verteilten Informationsmaterial und gewannen auch einige Neumitglieder.

Selbstverständlich war auch der Wettbewerb ein Anziehungspunkt, denn es gab wieder schöne Ausflüge mit der Cabrio-Bahn aufs Stanserhorn zu gewinnen. Der attraktive Auftritt von OsteoSwiss wurde unterstützt vom Osteoporose-Rat Schweiz, der Stiftung Osteoporose Schweiz sowie Amgen und Takeda.
Weit über 8000 Personen besuchten in den drei Tagen die noch junge Messe. Herzlichen Dank allen, die zum Gelingen des OsteoSwiss-Auftritts beigetragen haben. OsteoSwiss freut sich über jedes neue Mitglied, das mit seinem Jahresbeitrag die Aufklärungsbemühungen der Patientenorganisation unterstützt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

©2016 OsteoSwiss - mediamatrix.ch